Energieberatung und Energietechnik

Jeder Sanierungsmaßnahme sollte eine ausführliche Energieberatung vorausgehen. Der aktuelle Energieverbrauch muss festgehalten und die Einsparpotentiale fixiert werden. Auch die eingesetzte Haustechnik wird kritisch bewertet. Renowall unterstützt und begleitet Sie nicht nur während der Sanierungsphase. Wir informieren Sie bereits vor der Fassadensanierung über Ihre Möglichkeiten und stehen Ihnen mit Tipps und Informationen zur Seite. Die Antragstellung erfolgt von unabhängiger Seite durch einen anerkannten Sachverständigen.

Wer eine Fördermaßnahme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragen möchte, ist verpflichtet, einen zugelassenen Energieberater hinzuzuziehen. Der Berater stellt sämtliche Bescheinigungen aus, die für eine Förderung benötigt werden.

Die Energieberatung vor Ort wird vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gefördert. Auch die KfW unterstützt die Baubegleitung durch einen qualifizierten Energieberater.  Die Bundesregierung bezuschusst die Vor-Ort-Beratung für Wohngebäude und Ein- bis Zweifamilienhäuser.

Die sogenannte „Beratung zur sparsamen Energieverwendung in Wohngebäuden vor Ort“ ist eine umfassende Analyse und ganzheitliche Betrachtung Ihrer Immobilie. Ziel jeder neutral und unabhängig vorgenommenen Beratung ist es, die Energieverluste an einem Gebäude aufzuspüren, um auf dieser Grundlage die geeigneten Maßnahmen zur Energieeinsparung aufzuzeigen. Alle notwendigen Daten werden direkt vor Ort aufgenommen und detailliert beschrieben. Über ein normiertes Rechenverfahren ermittelt der Berater die Energieverluste der einzelnen Bauteile und der Anlagentechnik. Bis zu acht mögliche Modernisierungsmaßnahmen werden hinsichtlich der erwartbaren Energieeinsparungen und Investitionskosten betrachtet. Die Ergebnisse fasst ein individueller Beratungsbericht zusammen. Dort werden auch die möglichen Fördermittel sowie die geltenden Fördervoraussetzungen festgehalten.

Der Energiecheck:

Um zu einer verwertbaren Entscheidungsgrundlage zu kommen, unterstützt Renowall Sie mit einem individuellen Energiecheck.

Die notwendigen Daten tragen Sie bitte in den Erfassungsbogen ein. Das Formular können Sie HIER als pdf-Datei herunterladen. Mit Hilfe eines normierten Berechnungsverfahrens ermittelt ein Spezialist die Energieverluste der einzelnen Bauteile und der Anlagetechnik ermittelt. Betrachtet werden bis zu vier mögliche Modernisierungsmaßnahmen im Hinblick auf ihr Energieeinsparungspotential. Ein kompakter Beratungsbericht fasst die Ergebnisse übersichtlich und verständlich zusammen. Für den Energiecheck berechnen wir eine Pauschale von 200,00 Euro. Diese Pauschale wird bei Auftragserteilung verrechnet.

 

Darum ist CO2 so gefährlich

CO2 ist ein Gas, welches bei der Verbrennung kohlenstoffhaltiger Stoffe in Verbindung mit ausreichendem Sauerstoff entsteht. Jedes feste, gasförmige oder flüssige Heizmaterial setzt bei der Verbrennung CO2 frei. Ebenso ist CO2 ein sog. Kuppelprodukt bei der Zellatmung. Wir Menschen zum Beispiel atmen u.a. CO2 aus. Über Jahrmillionen war der CO2-Haushalt der Erdatmosphäre, abgesehen von dominanten erdgeschichtlichen Ereignissen, ausgeglichen. Herkömmliche Heizungsanlagen verbrennen sog. fossile Brennstoffe wie Öl und Gas. Fossile Brennstoffe sind durch die Vermoderung von Pflanzen unter hohem Druck vor vielen Millionen Jahren entstanden. Das CO2, welches bei der Verbrennung entsteht, ist jedoch der Atmosphäre in Jahrmillionen langsam entnommen worden und wird jetzt in riesigen Mengen in relativ kurzer Zeit in die Erdatmosphäre abgegeben. Dadurch steigt der Kohlendioxydgehalt seit Jahren ständig an. Würde man alle fossilen Brennstoffe in der gleichen Zeit an die Atmosphäre abgeben, wie man sie entnommen hat, würde das für das Erdklima keine Auswirkung haben.

Kurz gesagt: Wir verbrennen mehr von diesen Stoffen als die Erde verkraften kann.

Durch den ständigen Anstieg des CO2-Anteils in der Atmosphäre entsteht, bedingt durch verminderte Wärmeabstrahlung in den Weltraum, der sog. Treibhauseffekt, infolge dessen sich die Erde erwärmt. In der Erdatmosphäre wird dadurch mehr Energie gespeichert. Wetterkapriolen, wie Tornados, Dürrekatastrophen und Überschwemmungen sind die direkte Folge. Aus diesen mittlerweile belegbaren Auswirkungen entsteht der Handlungsdruck Energie einzusparen.

Leisten Sie gemeinsam mit uns einen Beitrag zur Einsparung von CO2!