Brandschutz

Das Wärmedämmverbundsystem von Renowall erfüllt alle Anforderungen an einen  erhöhten Brandschutz – und das sogar mit Zertifikat! Die Gesellschaft für Materialforschung und Prüfungsanstalt für das Bauwesen Leipzig mbH hat in einem Großbrandversuch den Sturz- und Laibungsschutz des Renowall-Systems erfolgreich getestet.

Renowall verwendet Polyurethan als Hochleistungsdämmstoff. Als auf Fassadendämmung spezialisiertes Fachunternehmen,  setzen wir auf eine Technologie, die effektive Dämmung und sicheren Brandschutz auf wirksame Weise miteinander in Einklang bringt.

Der Sturz und Laibungsschutz ist bei normalen Dämmmethoden eine wiederkehrende Schwachstelle. Konventionelle Mineralwolle stört das homogene, in sich geschlossene Wärmedämmverbundsystem und ermöglicht die Bildung von Wärmebrücken. Durch Polyurethan kann auf konventionelle Mineralwolle als Sturz- und Laibungsschutz weitgehend verzichtet werden. Unterschiedliche Ausdehnungen und Wärmebrücken werden auf diese Weise vermieden, ein exzellentes Dämmergebnis sowie ein zuverlässiger Brandschutz sind sichergestellt.

Innovativer Brandschutzriegel durch Polyurethan:

  • Kein Schmelzen, kein thermoplastisches Verhalten
  • Polyurethan ist formaldehyd- und säurefrei, glimmt nicht, schmilzt nicht und tropft nicht brennend ab
  • Erhöhter Brandschutz auch für Gebäude über mittlerer Bauhöhe (bis 22 m)
  • Einfache Verarbeitung und Verklebung mit speziellem Kleber/Mörtel.
  • Wasseraufnahme nach DIN EN 12087: ca. 1 Vol.-%.
  • einsetzbar im Temperaturbereich -30° C bis +110° C
  • Dauertemperaturbeanspruchung +110° C
  • Rohdichte: ca. 30 kg/m ³; Diffusionswiderstandszahl: 50 – 110
  • UV-Schutz (ca. 2 Monate).

Das Fugenleitsystem von Renowall ist baubiologisch und bauökologisch unbedenklich, unverrottbar, recycelbar, schimmel- und fäulnisbeständig. Über den zusätzlichen Einsatz von Mineralwolle informieren wir Sie gerne.